Ev.-luth. St. Remigius Kirchengemeinde Suderburg

Kirchengemeinde für innovative Posaunenchorarbeit ausgezeichnet

Wed, 19 Jun 2019 19:51:11 +0000 von Martin Tuttas

© Öffentlichkeitsarbeit Kirchenkreis Uelzen
Bildrechte Mathias Dittmar
Holdenstedt. Zum fünften Mal schrieb die Zeitschrift chrismon den bundesweiten Wettbewerb für Kirchengemeinden unter dem Motto: „Worauf wir stolz sind“ aus. Von 161 teilnehmenden Gemeinden aus ganz Deutschland wurde die St.-Nicolai-Kirchengemeinde Holdenstedt nun von der Jury mit dem dritten Preis ausgezeichnet.

Überzeugt hat die Kirchengemeinde mit ihrer innovativen Posaunenchorarbeit. Unter dem Slogan „Mit Bach und Krach für Gott und die Welt“ sind inzwischen über 80 Bläserinnen und Bläser in vier unterschiedlichen Gruppen unter dem Dach des Posaunenchores aktiv.

Der generationsverbindende Charakter dieser musikalischen Arbeit hat die Jury ebenso begeistert, wie die besondere Nachwuchsarbeit, z. B. mit der „Brasselbande“ für die Kleinsten und dem in Uelzen inzwischen bekannten Ensemble „Freches Blech“, das sich zu einer großen Bigband entwickelt hat.

Mit dem dritten Platz belohnt die Jury die intensiven Bemühungen des Posaunenchores, die altehrwürdige Institution der Kirchenmusik erfolgreich in die Zukunft zu führen und neue Wege zu gehen.

„Ich bin froh und stolz, eine so tolle kirchenmusikalische Gruppe in unserer Gemeinde zu haben, die Jung und Alt mit ihrem breitgefächerten Repertoire von Klassik bis Rock und Pop mitreißt und begeistert, sei es in der Kirche oder beim Jubiläum der Bahnhofsmission, bei Geburtstagsständchen oder im Schützenfestzelt“, sagt Holdenstedts Pastorin Utta Dittmar.

Das Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro ist schon verplant: ein neues Schlagzeug und neue Noten für „Freches Blech“ stehen ganz oben auf der Wunschliste der Musiker.

Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis Uelzen

 Weitere Informationen