Ev.-luth. St. Remigius Kirchengemeinde Suderburg

Die St. Remigius Kirche Suderburg ist eine Radwege - Kirche und im Rahmen des Projekts Offene Kirchen in den Monaten April bis Oktober in der Zeit zwischen 10:00 und 18:00 Uhr für Besucher geöffnet.

1456481525.xs_thumb-

Lesereise zu den Philippinen

Wann?
24.02.2017, 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
Was?
Die zweite „Fernreise“ in diesem Monat geht am Freitag, 24 Februar um 19:30 Uhr zu den Philippinen – das Land des diesjährigen Weltgebetstags.
Lilo Gebhard und Monika Stratmann-Müller werden interessantes über Land und Leute, Sitten und Gebräuche, über Politik und Gesellschaft sowie Natur und Umwelt erzählen.
Lilo Gebhard wird sich dem Inselstaat im Westpazifik literarisch nähern.
Sie stellt das Buch „Gagamba, der Spinnenmann“ des philippinischen Autors Francisco Sionil José vor.
In der Pause können landestypische Spezialitäten verkostet werden.

"Treffpunkt Buch" lädt herzlich ein!

Geöffnet sind das Lesecafé und die Bücherei im Suderburger Kirchen-gemeindehaus immer Dienstags von 15 bis 17:30 Uhr und Donnerstags von 16 bis 19 Uhr.
Der Eintritt zu der Veranstaltung und die Ausleihe sind kostenlos.

Weitere Informationen unter 05826/9585044 und auf der Homepage https://treffpunkt-buch-suderburg.wir-e.de

Wo?
Gemeindehaus der Kirche "Treffpunkt Buch"
An der Kirche 3
29556 Suderburg
1376056438.xs_thumb-

Nikolausüberraschung für „Treffpunkt Buch“ – Spende von „Geschmackvoll“

Am 6. Dezember überreichten Katrin Meyer und Angelika Svensson (links) von der Suderburger Firma „Geschmackvoll“ „Treffpunkt Buch“ eine Spende in Höhe von 200 €. Sie hatten im Rahmen ihrer diesjährigen Adventsausstellung eine Spendendose für die Bücherei aufgestellt und den gesammelten Betrag dann großzügig aufgestockt. Das Büchereiteam freute sich sehr über den unerwarteten Geldsegen und bedankte sich herzlich für die Spende, mit der neue Bücher anschafft werden sollen.

Katrin Becker


1486502799.medium

Bild: Gemeindebrief

1376056438.xs_thumb-

Gedanken aus der Männerrunde zur Jahreslosung

Die biblische Losung für das laufende Jahr lautet Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch (Hesekiel 36,36). Die Aufgabe war, dass jeder den Satz Ich schenke euch ein neues Herz oben auf ein Blatt schreibt. Dann wurde das Blatt im Uhrzeigersinn zum Nachbarn weiter gereicht. Jeder durfte mit bis zu fünf Wörtern den Text weiterschreiben. Nach einer Runde bekam man sein eigenes Blatt zurück und durfte noch einmal mit bis zu fünf Wörtern den Text abschließen und ihm mit Satzzeichen einen Sinn geben. Dabei kamen folgende Texte heraus…

ICH SCHENKE EUCH EIN NEUES HERZ, DASS WIR UNS ALLE GUT FINDEN KÖNNEN. EINEN ORT SUCHEN UND NEUE FREUNDE FINDEN, UM GLÜCKLICH ZU SEIN MIT FREUNDEN. – GOTT SEI DANK: WIR DÜRFEN LEBEN!

ICH SCHENKE EUCH EIN NEUES HERZ. FALLS DEIN HERZ KRANK IST, SOLL ES WEITER SCHLAGEN KÖNNEN FÜR UNS ALLE: EIN GLÜCK, DASS ES DICH DANN IN UNSERER MITTE GIBT. - ÜBERLEGE ES GENAU, WEM DU DAFÜR DANKBAR BIST!

ICH SCHENKE EUCH EIN NEUES HERZ. WAS HEISST HIER „ICH“? –

DAS MACHEN WIR ALLE FÜR EUCH, UM ALLEN ZU ZEIGEN, DASS WIR EUCH MÖGEN. – ÜBERLEGE ES GENAU, WEM DU DEIN HERZ ÖFFNEST! ES KANN GEFÄHRLICH WERDEN.

ICH SCHENKE EUCH EIN NEUES HERZ. BITTE ACHTET GUT DARAUF. ABER NUTZT ES ZUM GUTEN! –       ODER WOLLT IHR EINE LEBER? HAUPTSACHE, DAS LEBEN GEHT WEITER! UND WENN ES NICHT LEICHT IST? WIRD SICH HILFE FINDEN? JA; VERTRAU DEM RAT!

ICH SCHENKE EUCH EIN NEUES HERZ, DAS… OFFEN IST GOTT. ODER WOLLT IHR ETWAS ANDERES? WIE ZUM BEISPIEL, DASS UNSER LEBEN GLÜCKLICHER IST UND MAN IN FRIEDEN MIT SEINEN NACHBARN LEBEN KANN. – ES WÄRE SCHÖN!

ICH SCHENKE EUCH EIN NEUES HERZ UND GEBE EUCH MEINEN FRIEDEN. DAS IST DIE BOTSCHAFT GOTTES. GOTT WIRD DAS BEGRÜSSEN! UND DER HERZKRANKE AUCH, DENN ER WIRD NICHT ALLEIN SEIN, DENN GOTT IST BEI IHM UND REICHT IHM SEINE HAND UND SEINEN SEGEN.


1376056438.xs_thumb-

50-jähriges Dienstjubiläum

Im Gottesdienst am 29. Januar 2017 feierte unsere Küsterin Frau Monika Gröwe ein besonderes Jubiläum. Genau auf den Tag vor 50 Jahren war sie in Berlin in den Dienst der evangelischen Landeskirche eingetreten.

Zunächst arbeitete sie 6 Jahre als Erzieherin einer evangelischen Kindertagesstätte und dann 30 Jahre in einem Mutter-Kind-Haus. Nach Eintritt in den „Ruhestand“ ist sie jetzt schon 15 Jahre als Küsterin in Suderburg tätig.

Katrin Becker


1486499480.medium

Bild: Gemeindebrief

1376056438.xs_thumb-

Weltgebetstag am 3. März

Wann?
03.03.2017, 19:00 Uhr
Was?
Mit der Frage „Was ist denn fair?“ laden uns philippinische Christinnen am 3. März zum Weltgebetstag ein. Wir feiern ihn um 19 Uhr im Pfarrhaus. Globale Gerechtigkeit steht im Zentrum der Weltgebetstags-Liturgie. Außerdem hören wir etwas über Land und Leute, Sitten und Gebräuche, über Politik und Gesellschaft Natur und Umwelt. Auch der Gaumen lernt neue Speisen kennen.
Monika Stratmann-Müller
Wo?
Pfarrhaus der St. Remigius Kirchengemeinde - Gemeindesaal
An der Kirche
29556 Suderburg
1376056438.xs_thumb-

„DER GRÜNE HAHN“ – Wir suchen Dich!

Das Umweltteam würde liebend gerne auch folgende Bereiche bearbeiten und sucht Mitstreiter.

1. Einführung einer Beschaffungsordnung:

Nach welchen Gesichtspunkten wollen wir einkaufen? Und zwar von der Briefmarke bis zum Computer. Die Einführung dieser Ordnung wird vom Haus kirchlicher Dienste unterstützt. Der Zeitaufwand wird zunächst ein wenig größer sein. Wenn es läuft, müssen nur noch die neuen Dinge eingepflegt werden.

2. Betreuung des Flächenmanagements auf den Friedhöfen: Welche Flächen sind belegt, welche stehen für andere Nutzungen zur Verfügung?

Das System ist für den Friedhof Suderburg eingeführt. Jetzt müssen nur Jahr um Jahr die Veränderungen durch Beerdigungen, Grabauflösung u. ä. eingepflegt werden.

3. Für den Friedhof Hösseringen soll ebenfalls ein Umweltmanagementsystem aufgebaut werden:

Damit alle Einrichtungen der Kirchengemeinde mit einem Umweltmanagementsystem arbeiten können, suchen wir dringend Mitarbeiter für diesen Friedhof. Das System kann prinzipiell nach der Vorlage „Friedhof Suderburg“ angepasst werden.

Der „GRÜNE HAHN“ trifft sich am ersten Dienstag im Monat (7.2., 7.3., 4.4., 2.5., 6.6.) um 17:30 Uhr im Suderburger Pfarrhaus. Gäste und Mitarbeiter sind herzlich willkommen.

Günther Schröder
1376056438.xs_thumb-

Unsere nächsten Freitagandachten jeweils um 19.00 Uhr:

24.02.2107    Susanne Wendler
31.03.2017    Inge Schwerdtfeger
28.04.2017    Margot Janisch
26.05.2017    Günther Schröder

Vielen Dank Euch allen!
Gott segne Euch!
Günther Schröder
1376056438.xs_thumb-

Rundbrief Februar 2017

Liebe Leserinnen und Leser,

mit Beginn des Jahres 2017, für dessen Verlauf wir Ihnen auch jetzt noch alles Gute wünschen, nimmt das Reformationsjubiläum mehr und mehr Gestalt an und prägt das Leben der Gemeinden und Einrichtungen – auch bei uns im Kirchenkreis Uelzen.

Freuen Sie sich auf den ersten Rundbrief dieses Jahres mit vielen Informationen, neuen Gesichtern und interessanten Veranstaltungen.

Zum Lesen des Rundbriefes klicken Sie einfach auf diesen Link: Rundbrief Februar 2017 ...
... oder wählen Sie beim nächsten Besuch unserer Internetseite „www.kirche-uelzen.de“ den Menüpunkt „Rundbrief“.

Ihre Rundbrief-Redaktion

Ev.-luth. Kirchenkreis Uelzen
Öffentlichkeitsarbeit
Hanns-Martin Fischer · Taubenstraße 1 · 29525 Uelzen
Tel.: (0581) 9718448 · Fax: (0321) 21219934
E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@kirche-uelzen.de

1376056438.xs_thumb-

Umweltbericht 2016 Friedhof der St. Remigius Kirchengemeinde Suderburg zum herunter laden

Dokument: 20161203_Umweltberi... (PDF)
1376056438.xs_thumb-

Aktueller Bericht der Flüchtlingshilfe Suderburg

Wir sind eine Gruppe von Menschen, die sich zusammengefunden haben, um den nach Suderburg gekommenen Flüchtlingen zu helfen.

Zurzeit leben in Suderburg noch 24 erwachsene Asylbewerber/Flüchtlinge mit 5 Kindern. Die Asylbewerber/Flüchtlinge erhalten Hilfen zum Lebensunterhalt vom Landkreis nach dem Asylbewerberleistungsgesetz bzw. vom Jobcenter nach den Hartz IV – Regelungen.

12 Erwachsene sind als Flüchtlinge anerkannt. Für die weiteren 12 Asylbewerber (im Anerkennungsverfahren) fehlt immer noch der Termin für das zweite Interview beim BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - in Braunschweig. Dass hier teilweise schon ein Jahr auf diesen Termin gewartet werden muss, ist völlig unverständlich. Bei diesem Termin werden die Asylbewerber nach ihrem Fluchtgrund befragt. Dies dient zur Feststellung, ob Asyl gewährt (bei politischer Verfolgung) oder ob die Flüchtlingseigenschaft anerkannt wird oder ob der Asylbewerber wieder in seine Heimat zurückmuss.

Beim ersten Termin wurde bereits der Fluchtweg abgefragt und dann entschieden, ob die Person nach dem Dublin-III-Abkommen in das Land zurückmuss, in dem sie erstmals auf europäischem Boden einen „Fingerabdruck“ hinterlassen hat. In diesem Fall bekommt der Asylbewerber einen Ablehnungsbescheid mit dem Hinweis der Ausreisepflicht in das entsprechende Land. In Suderburg betraf dies seit dem 10.08.2015 zwei Einzelpersonen und eine Familie mit 2 kleinen Kindern.

Die Integrationslotsen kümmern sich hauptsächlich um:

Hilfe beim Schriftverkehr und Anträgen bei Behörden, Termine beim Ausländer, bzw. Sozialamt, beim Jobcenter, bei Ärzten und Kliniken.

Hilfe bei der Suche nach einem Deutschkurs, Hilfe bei der Suche nach einem Praktikumsplatz, Hilfe bei Problemen in den Wohnungen, Hilfe bei der Suche nach Arbeitsstellen und Gelegenheitsarbeiten für Flüchtlinge, Mithilfe bei der Wohnungssuche, Unterstützung bei der Familienzusammenführung.

Die Flüchtlingshilfe stellt gebrauchte und verkehrssichere Fahrräder zur Verfügung, die gespendet wurden.

Alle Asylbewerber/Flüchtlinge haben inzwischen begriffen, dass es für sie ohne deutsche Sprache in unserem Land kein Fortkommen gibt. Deshalb nehmen sie aktiv an Sprachschulungen in Uelzen teil. Dabei helfen mehrere Personen – auch außerhalb der Flüchtlingshilfe Suderburg mit, die Sprachkenntnisse zu verbessern und zu vertiefen.

Die Arbeit der Integrationslotsen und Sprachmittler ist ehrenamtlich. Es werden nur die Fahrt- und Sachkosten erstattet und zwar aus den Geldspenden, die uns zur Verfügung stehen. Es werden noch gerne Geldspenden angenommen: Bankverbindung der ev.-luth. Kirchengemeinde Suderburg IBAN: DE13 2585 0110 0000 0084 66,  BIC: NOLADE21UEL, Sparkasse Uelzen Verwendungszweck: Flüchtlingshilfe Suderburg

Daneben betreuen einige Ehrenamtliche die Sachspenden in Form von Bekleidung, Schuhe und Haushaltsgegenständen. Es werden immer noch gerne Wintersachen in schlanken Größen und Haushaltsgegenstände sowie Geschirrtücher und Spannbettlaken angenommen. Öffnungs- und Abgabezeit der Kleiderkammer im BCS (nicht nur für Flüchtlinge)  ist jeweils dienstags von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr.

Es werden zurzeit Wohnungen für die anerkannten Flüchtlinge gesucht. Bitte melden bei Martin Tuttas Tel. 05826-9509494 oder per Mail: fluechtlingshilfe@st-remigius-suderburg.de .

Suderburg, 19.01.2017 BS und MT

1376056438.xs_thumb-
Weitere Posts anzeigen